Spielgemeinschaft Rot am See/Brettheim KW25


D1-Junioren: Niederlage im Spitzenspiel beim TSV Obersontheim
Die erste Saisonniederlage mussten wir gegen den starken TSV Obersontheim einstecken. Aufgrund von kurzfristigen Absagen und Nichterscheinen zum Spiel mussten wir leider ohne Auswechsler das Spiel bestreiten. Trotzdem zeigten wir mit die stärkste Saisonleistung. Zu Beginn machten die Obersontheimer mächtig Druck und man sah ziemlich schnell warum sie auch verdient Meister geworden sind. Sie ließen Ball und Gegner geschickt laufen, hatten aber keine zwingenden Torchancen, waren aber eiskalt als wir einmal den Ball nicht entscheidend genug im Strafraum klären konnten und gingen mit 1:0 in Führung. Danach konnten wir uns etwas befreien und lieferten uns einen offenen Schlagabtausch und erspielten uns eigene klare Torchancen die wir aber leider nicht nutzen konnten, schade. Nach der Halbzeit blieb es zunächst ein ganz enges Spiel wo die guten Chancen zunächst auf unserer Seite lagen, leider fehlte uns immer wieder das letzte Quäntchen Glück. Gegen Ende Spiels ließen dann leider langsam die Kräfte nach und verursachten so einen unnötigen Elfmeter und kassierten kurz danach das 3:0. Doch wir bewiesen tolle Moral und wurden kurz vor Schluss doch noch mit den 3:1 Anschlusstreffer belohnt. Mehr war dann aber leider nicht mehr drin. Am Ende aufgrund der Spielanteile sicherlich verdienter Sieg der Obersontheimer, wenn man aber das Chancenverhältnis sieht, so wäre mindestens ein Unentschieden drin gewesen. Sei es drum, in den letzten zwei Spielen gilt es Platz zwei zu verteidigen und die Saison als Vizemeister abzuschließen was ohne Zweifel eine super Leistung wäre. Weiter so Jungs und Jule!
Es Spielten: Max Gröner, Jonathan Lang, Benny Sachse, Mark Varga, Jule Wagner, Tim Deuscher, Pascal Koch (1), Fabian Karmann und Timo Neigert
 
 
D1-Junioren: SGM Rot am See/Brettheim – Spvgg Gammesfeld 2:2
Nach der ersten Saisonneiderlage gegen den TSV Obersontheim und der verpassten möglichen Meisterschaft merkte man zu Beginn das Spiels gegen die Spvgg Gammesfeld, dass der Zug etwas fehlte. Wir waren nicht wirklich bei der Sache und ließen dem Gegner viel zu viel Platz leisteten uns viel zu viele Fehlpässe und vergaben zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten, trotzdem gingen wir verdient durch eine tollen Spielzug über Fabian und Tim mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause ließen wir dann Gammesfelds besten Spieler ungehindert durch Mittelfeld und Abwehr spazieren und mussten so sehr unnötig den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen. Nach der Pause mussten wir dann leider einen weiteren unglücklichen Treffer hinnehmen und rannten fort an einen Rückstand hinterher. Ab diesem Zeitpunkt begann dann aber unsere beste Phase. Im Mitteldfeld gewannen wir endlich wieder wie gewohnt unsere Zweikämpfe und erspielten uns wieder gute Chancen und erzielten verdient den 2:2 Ausgleichstreffer durch Fabian. Die letzten 5 Minuten war es dann ein Spiel auf ein Tor wo uns leider ein Treffer von Pascal wegen vermeintlichen Abseits aberkannt wurde. Schade, so blieb es dann beim 2:2 Endstand mit dem man an diesem Tag einfach zufrieden sein musste.
Es Spielten: Andre Hacker, Jonathan Lang, Benny Sachse, Mark Varga, Jule Wagner, Tim Deuscher (1), Pascal Koch, Fabian Karmann (1), Simeon Wendt und Timo Neigert
 
D1-Junioren: SGM Rot am See/Brettheim – SGM Gerabonn/Dünsbach/Langenburg 7:1
Im letzten Saisonspiel konnten wir einen verdienten und klaren Sieg gegen die SGM Gerabronn landen. Zunächst war das Glück leider nicht auf unserer Seite, als wir mehrmals vor dem gegnerischen Tor scheiterten trotz guter Chancen. Erst nach 15 Minuten konnte Fabian dann den Bann brechen, doch auch danach taten wir uns weiter schwer und vergaben immer wieder klare Torchancen. Als dann Gerabronn durch einen Sonntagsschuss nach einem Freistoß in den Winkel den Ausgleich erzielte waren wir natürlich bedient. Nach der Halbzeitpause wollten wir unbedingt zeigen, dass wir verdient Vizemeister sind und sorgten mit zielstrebigen Spiel nach Vorne und endlich auch der nötigen Kaltschnäuzigkeit beim Abschluss schnell für klare Verhältnisse. Am Ende sprang sogar ein 7:1 Endstand heraus. In Summe vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit eine gelungener Saisonabschluss.
Es Spielten: Andre Hacker, Jonathan Lang, Benny Sachse, Max Varga, Mark Varga, Jule Wagner, Tim Deuscher (1), Pascal Koch, Fabian Karmann (3), Simeon Wendt (1) und Timo Neigert (2)
 
D1-Junioren holen die Vizemeisterschaft in der Leistungsstaffel
Die D1- Junioren holten mit 17 Punkten, einem Torverhältnis von 29:10 und mit nur einer Saisonniederlage souverän die Vizemeisterschaft in der Leistungsstaffel. Nach einer erfolgreichen Hallenrunde mit vielen Top Platzierungen legten wir auf dem neuen Kunstrasenplatz und einer langen und intensiven Vorbereitung die Grundlage für diesen Erfolg. Ein weiterer Schlüssel war auch die kämpferische Einstellung von jedem Spieler nur so konnte unser Spiel so gut funktionieren. Auch spielerisch und taktisch entwickelten wir uns im Vergleich zum Saisonbeginn enorm weiter. Aus einer kompakten Defensive und einer enormen Präsenz und Laufbereitschaft im Mittelfeld erspielten wir uns in jedem Spiel eine Vielzahl von Torchancen heraus und erzielten im Schnitt fast 4 Tore / Spiel was am Ende zu einer verdienten Vizemeisterschaft geführt hat. Dafür herzlichen Glückwunsch Jungs und Jule! Uns Trainern hat da Jahr mit euch rießen Spaß gemacht und wir sind natürlich sehr Stolz über eure Entwicklung. Auch möchten wir uns an dieser Stelle bei den vielen Eltern bedanken die uns immer wieder zu den zahlreichen Spielen und Turnieren begleitet haben uns angefeuert haben und unsere Trikots gewaschen haben. Vielen Dank.
Die D-Junioren haben nun noch zwei Pokalturniere, bevor es dann Anfang Juli in die verdiente Sommerpause geht.

 


C-Junioren:
SGM Wiesenbach/Billingsbach/Blaufelden - SGM Brettheim/Rot am See 2:1
Über 70 Minuten machten die SGM-Jungs in Wiesenbach fast alles richtig, am Ende stand das Team um Kapitän Manuel Ehrmann trotzdem mit leeren Händen da. In einem guten und intensiv geführten Lokalderby unterlag die U15 durch ein Tor in letzter Sekunde mit 1:2. Müßig zu erwähnen, dass dem Siegtreffer ein klares Foulspiel des Torschützen vorausging, das vom Schiedsrichter nicht erkannt wurde. Letztlich muss man sich aber an die eigene Nase fassen, denn vor allem in der zweiten Halbzeit wurde ein halbes Dutzend hochkarätiger Einschussmöglichkeiten fahrlässig vergeben. Beide Teams schenkten sich vom Anpfiff weg nichts und lieferten sich ein packendes Duell. Die Gastgeber erarbeiteten sich zwar ein optisches Übergewicht mit mehr Ballbesitz, spätestens am Strafraum waren die Hausherren mit ihrem Latein aber am Ende. Die SGM-Jungs hielten ihrerseits mit konzentrierter Defensivarbeit dagegen und spielten sich immer wieder Konterchancen heraus. Nach einer knappen Viertelstunde ging Wiesenbach nach einem Eckball, begünstigt durch ein unglückliches Eigentor, mit 1:0 in Führung. Nur fünf Minuten später konnte jedoch Julian Ritter nach schönem Querpass von Benny Früh zum 1:1 ausgleichen. Danach bot sich den Gästen bis zur Pause noch die eine oder andere Chance zum Führungstreffer, doch schon da zeigte sich die auch am heutigen Tag vorhandene mangelhafte Chancenverwertung. In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Wiesenbach machte das Spiel, ohne sich gegen den aufmerksamen Abwehrverbund der Rot-Weißen entscheidend durchsetzen zu können, und die Gäste lauerten auf Konterchancen. Doch wie so häufig in dieser Runde wusste man auch klarste Gelegenheiten nicht zu nutzen und so erhielt man in der dritten Minute (!) der Nachspielzeit die Quittung und wurde mit dem 1:2 bitter bestraft. Damit beendet die C-Jugend eine tolle Leistungsstaffelsaison auf einem guten dritten Tabellenplatz mit den meisten erzielten Treffern aller neun Teams.
Es spielten: Jannik Bürk (Tor), Lucas Burkholz, Tim Maier, Steffen Schmidt, Linus Rappold, Jan Karmann, Manuel Ehrmann, Julian Ritter (1), Marcus Rück, Benny Früh, Manuel Sarembe und Simon Martis.

 


A-Junioren: SGM Weikersheim/Markelsheim/Elpersheim/Schäftersheim/Laudenbach – SGM Rot am See/Brettheim/Wettringen 2 : 4
Vor dem letzten Saisonspiel gab es eine Tabellenkonstellation wie man sie sich als Fußballer nur wünschen kann. Wir fuhren als Tabellenzweiter zum Spitzenreiter. Ein Punkt Rückstand bedeutete, wir müssen siegen! Mit 17 (!) Spielern im Kader und einigen Fans aus Rot am See und Wettringen fuhren wir ins Taubertal. Offensiv ausgerichtet, was die Spieltaktik anging, jedoch nicht mit letztem Risiko. So starteten wir in die Anfangsminuten, welche von Abtasten geprägt war. Wir hatten auch die erste Chance, die leider noch nichts einbrachte. Die Gastgeber erzeugten viel Unruhe in unsere Hintermannschaft durch Ihre drei schnellen und trickreichen Stürmer. Vor allem die Nr. 11 tankte sich immer wieder über die linke Seite durch und brachte mit seinen Flanke Gefahr für unser Tor. Leider verletzte sich die Nr. 11 schwer am Knie und musste ins Krankenhaus gebracht werden (Wir wünschen gute Besserung!). Das meiste Spielgeschehen fand aber im Mittelfeld statt und so blieb es bis zur Halbzeit bei drei bis vier ganz ordentlichen Möglichkeiten für uns und zwei für die Taubertäler SGM, wobei es torlos in die Pause ging. Beide Teams starteten in der zweiten Hälfte mit mehr Elan und höherem Risiko. Dies zahlte sich leider für uns aber erst für die Einheimischen aus, welche aus Ihrer ersten richtigen guten Chance auch gleich das 1 : 0 markierten. Doch der Schock war nur kurz. Den P. Strasser zeigte mit seinem Einsatz an der Grundlinie und seinem Willen sich gegen zwei Mann durch zusetzten, wie es geht. Danach lief er mit enger Ballführung Richtung Tor und nagelte das Spielgerät aus 8 Metern unter die Latte. Wir waren wieder da! Das Tempo wurde nochmals von beiden Mannschaften erhöht und man agierte noch offensiver. Wieder waren es die Gastgeber welche davon zuerst profitierten, als von der rechten Seite die Nr. 8 in den Strafraum eindrang und er von T. Hossner Elfmeter reif gefoult wurde. Am Strafstoßschuss gab es für M. Knödler nichts zu halten. Der Jubel war noch nicht ganz im Gastgeberlager verklungen da schlug P. Strasser das zweite Mal am heutigen Tag zu. Ein guter Freistoßheber von S. Bergold über die Mauer konnte man nicht gleich im Netz unterbringen, aber den Abpraller feuerte P. Strasser dann zum 2 : 2 ins Gehäuse. Wir waren wieder da (!) und die Jungs um Spielführer L. Hofmann legten nach in dem man den Druck noch mehr in Richtung generisches Tor erhöhte. 8 Minuten nach dem Ausgleich ein prima vorgetragener Spielzug über die linke Seite und der Pass landete bei D. Schnurr der zuerst den Torwart anschoss um dann den Ball über die Linie, zum umjubelten Führungstreffer, zu stochern. Das man manche Spieler nie abschreiben darf, auch wenn es mal nicht ihr „Sahnetag“ ist, zeigte uns M.-B. Keck in der 82. Minute. Er verwandelte einen Eckball von der linken Seite direkt und unhaltbar für den Goalie der Gastgeber zum, zu diesem Zeitpunkt verdienten, 4 : 2 für die grenzüberschreitende SGM-Truppe. Sehr viel Gegenwehr kam nun nicht mehr von der gastgebenden SGM. Nur der Schiri hatte zum Schluss nochmals einen Auftritt, als er D. Schnurr wegen Meckerns in der 90. Minute vom Platz stellte. Dies war aber schnell abgehackt nachdem drei Minuten später der Schlusspfiff ertönte und ein Jubel auf und neben dem Spielfeld los brach. MEISTER! Ja, wir haben es geschafft! Es wurde danach im Autokorso nach Rot am See gefahren wo man beim „Suneff“ diesen MEISTERTITEL ausgiebig feierte.
Fazit zum Spiel: „FINALE“ gewonnen! „Man oft he Match“ – einstimmig – ist Philipp Strasser. Einsatz, Wille und Teamgeist, dies waren heute die Merkmale welche zum Sieg führten. Großer Dank an Cem Mutlu, Jan Schmidt und Alexander Fay welche nicht zum Zug kamen und sich dennoch in den Dienst der Mannschaft stellten. Danke den beiden Vereinsvorsitzenden von Rot am See, Gerd Köber und von Wettringen, Bernd Kötzel die nach dem Spiel eine „Spende in die Mannschaftskasse“ gaben. DANKE liebe Fangemeinschaft für die tolle Unterstützung heute und den „Edelfans“ (sie wissen schon wer gemeint ist) für die Unterstützung bei (fast) jedem Spiel in der Saison!
Es spielten: Marc Knödler, Lukas Hofmann (C), Timo Hossner, Patric Huss, Yannick Bröhl, Markus Schmitt, Sven Maier, Stefan Bergold, Philipp Strasser, Marc-Benedikt Keck, Dennis Schnurr, Martin Quint, Patrick Walter, Jan Schmidt, Brice Hessou, Cem Mutlu, Alexander Fay.

 


Spielgemeinschaft Rot am See/Brettheim KW24 D1-Junioren: 4. Platz beim Turnier in Hardthausen

Am Ende der Pfingstferien besuchten wir ein gut besetztes Turnier in Hardthausen bei Öhringen und belegten einen ordentlichen 4. Platz. Bei Sonne und großer Hitze verschliefen wir den Beginn im ersten Spiel leider total und gerieten schnell mit 0:1 in Rückstand. Danach kamen wir besser ins Spiel und setzen die SGM Hardthausen zunehmend unter Druck, leider wollte uns kein Treffer gelingen. In den nächsten Spielen lief es dann deutlich besser. Gegen den SV Sülzbach gewannen wir klar mit 4:1 und auch gegen die SGM Möckmühl ließen wir dem Gegner keine Chance und gewannen mit 5:1. Im entscheidenden letzten Gruppenspiel mussten wir gegen die SGM Neuenstadt am Kocher gewinnen um ins Halbfinale einzuziehen. In einem ausgeglichenen Spiel hatten wir das glücklichere Ende und gingen durch zwei schöne Tore als Sieger vom Platz. Im Halbfinale merkte man unseren Jungs an, das die Kraft langsam nachließ was mit nur einem Auswechselspieler auch vollkommen normal war. Gegen die TG Böckingen verloren wir dann verdient mit 0:2 und auch im Spiel um Platz 3 gegen den SV Heilbronn kamen wir über ein 0:1 nicht hinaus. Trotzdem eine gute Mannschaftsleistung aus der am diesem Tag vor allem Jule Wagner herausragte und auch bei den dortigen Zuschauern für Bewunderung sorgte. In Summe war es eine willkommene Abwechslung auch mal gegen andere Mannschaften zu spielen und zu bestehen. Diesen Schwung wollen wir nun in die letzten 3 Saisonspiele mitnehmen, in welchen für die Meisterschaft in der Leistungsstaffel weiter noch alles für uns drin ist. Es spielten: Andre Hacker, Jonathan Lang, Mark Varga (1), Jule Wagner, Max Gröner, Simeon Wendt (1), Pascal Koch (3) und Timo Neigert (6) C-Junioren: SGM Brettheim/Rot am See - SGM Gommersdorf/Krautheim/Klepsau 2:2 Im Spitzenspiel gegen die SGM Gommersdorf erkämpften sich unsere C-Junioren nach 0:2-Rückstand noch ein verdientes 2:2-Unentschieden. Marcus Rück traf zwei Minuten vor Schluss vom Elfmeterpunkt zum Ausgleich.

In den ersten 20 Minuten entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel ohne die ganz großen Torchancen. Der erste größere Aufreger ereignete sich in Minute 26, als Julian Ritter den Ball aus über zwanzig Metern an den Querbalken donnerte. Kurz darauf hatte Marcus Rück den Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber aus kurzer Distanz am gut haltenden Gästekeeper. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff waren es dann die Gäste, die etwas überraschend den 1:0-Führungstreffer erzielten. Und nur drei Minuten nach der Pause legten die Kicker aus dem Jagsttal nach und erhöhten auf 2:0. Die Hausherren ließen sich von dem Rückstand aber nicht beirren und erspielten sich weitere Tormöglichkeiten. Simon Gröner hatte gleich zwei Mal die Chance zum Anschlusstreffer, scheiterte aber jeweils freistehend am Gästetorhüter. In der 43. Minute fiel aber dann doch das 1:2. SGM-Torjäger Benny Früh setzte sich im Gommersdorfer Strafraum durch und nagelte den Ball unter die Latte. In der verbleibenden Spielzeit drängten die Gastgeber mit Macht auf den Ausgleichstreffer, zunächst jedoch ohne den erhofften Erfolg. Die SGM-Boys ließen aber jetzt nicht mehr locker und warfen in der Schlussphase alles nach vorne. Zwei Minuten vor Schluss wurde das Anrennen dann doch noch belohnt, als der Schiedsrichter nach einem Handspiel eines Gommersdorfer Spielers im Strafraum auf den Elfmeterpunkt zeigte. Marcus Rück ließ sich die Chance nicht entgehen, behielt die Nerven und verwandelte den Strassstoß zum am Ende mehr als verdienten 2:2-Unentschieden. Es spielten: Jannik Bürk (Tor), Elias Wendt, Tim Maier, Steffen Schmidt, Linus Rappold, Jan Karmann, Manuel Ehrmann, Julian Ritter, Marcus Rück (1), Simon Gröner, Benny Früh (1) und Simon Martis. A-Junioren: SGM Rot am See/Brettheim/Wettringen – SGM Billingsbach/Wiesenbach/Blaufelden 3:2 Im dritten Heimspiel dieser Rückrunde musste man auf einige Spieler noch zum Anpfiff des Spiels verzichten. Verletzungen und private Termine verhinderten, dass die „Stammformation“ an den Start gehen konnte. An diesem heißen Nachmittag war die Devise erst mal die Defensive zu stärken und über Konter zum Erfolg kommen. Jedoch zeigte sich schnell, dass die Gäste mehr Ballbesitz hatten und auch flüssiger und sicherer kombinierten. Dennoch war man in der Lage, sie lange von unserem Tor fern zu halten. So hatte die Heimelf auch zwei ganz gute Konter, welche man mit etwas mehr Glück auch positiv hätte abschließen können. Die Gästeüberlegenheit in der ersten Halbzeit zahlte sich dann aber in der 23. Minute aus, als der Spielführer mit der Nr. 8 aus kurzer Entfernung ins kurze Eck zur Führung einschoss. Y. Bröhl verletzte sich und wir mussten früh verletzungsbedingt umstellen. Ab der 35. Minute bekamen wir etwas mehr Zugriff aufs Spiel und so neutralisierte man sich bis zum Halbzeitstand von 0:1. Man wechselte in der Pause durch und brachte zwei frische Spieler. Eine Änderung hinsichtlich der Taktik von Defensive auf Offensive wurde vorgenommen, welche der Mannschaft insgesamt besser liegt. Jedoch trug dies nicht sofort Früchte, sondern die Gäste übernahmen wieder mit mehr Ballbesitz die Spieldominanz. Nach einem Eckball der SGM B/W/B schlief man in der Abwehr und hob so das Abseits des Gästespielers mit der Nr. 11 auf und dieser stocherte aus 2 Meter den Ball ins kurze Eck zur zwei Tore Führung. Überraschenderweise begannen wir ab Wiederanpfiff mit deutlich mehr Druck und Power in Richtung Gästetor. Wir hatten schon zwei sehr gute Möglichkeiten, welche noch nichts einbrachten aber D. Schnurr erzielte mit viel Durchsetzungsvermögen in der 61. Minute den Anschlusstreffer, welcher viel mentale Stärke bei den Jungs freisetzte.

Die Verwirrung in der Gästeelf konnte 3 Minuten später S. Bergold nach einem gut herausgespielten Angriff, aus ganz spitzem Winkel zum 2:2 ausnutzen. Nun wollte man mehr und man hatte auch Chancen dazu, welche aber in letzter Konsequenz oft zu leichtfertig vergeben wurden. Die Gäste kamen auch wieder zurück und zeigten in einigen Situationen eine harte Gangart, welche vom Schiri Hermann May aus Matzenbach nicht unterbunden wurde. So blieben sie immer gefährlich. Aber der souveräne Spielführer L. Hofmann trieb seine Truppe nach vorne. Kurz bevor man die Viererkette auflösen wollte um alles nach vorn zu werfen wurde ein guter Angriff über die rechte Seite durch B. Hessou eingeleitet. Der entscheidende Pass fand in P. Straßer den optimalen Abnehmer, dieser drang in den Strafraum von rechts ein und schlenzte das Spielgerät in der 87. Minute in den langen Winkel. Der Jubel war riesig und mit aller Macht konnte man diesen hauchdünnen Vorsprung bis zum Abpfiff in der 92. Minute über die Zeit bringen! Fazit: Die „Pflicht“ ist erfüllt, jetzt kommt am nächsten Samstag die „Kür“. Man hat mit einem Sieg beim Tabellenführer in Weikersheim (welcher 1 Punkt Vorsprung hat) es selbst in der Hand Meister zu werden! Teamgeist und Moral stimmen, dennoch müssen wir am Mittwoch im Training noch hart arbeiten um das Ziel erreichen zu können! Es spielten: Marc Knödler, Lukas Hofmann (C), Timo Hossner, Patric Huss, Alexander Fay, Yannick Bröhl, Philipp Straßer, Hannes Varga, Martin Quint, Dennis Schnurr, Marc-Benedikt Keck, Jan Schmidt, Brice Hessou, Cem Mutlu.

 

 


 

D1-Junioren: SGM Onolzheim/Gründelhardt - SGM Rot am See/Brettheim 1:4
Nach einer langen Vorbereitungszeit startet nun auch endlich für die D-Junioren die Saison und wir waren auch gleich bei einem guten Gegner zu Gast. Von Beginn an waren wir klar überlegen. Spielten uns in regelmäßigen Abständen tolle Chancen heraus und gingen mit 2:0 in die Pause. Nach der Halbzeit wollten wir unbedingt mit dem 3:0 nachlegen was uns auch schnell geling. Leider hatten wir dann etwas Verletzungspech und mussten durch einen unnötigen Freistoß den 1:3 Anschlusstreffer hinnehmen. Die Gastgeber waren nun dran und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Doch unsere Jungs und Jule stellten sich dagegen ließen kaum weitere Torchancen zu und erzielten kurz vor Ende auch noch das verdiente 4:1. In Summe eine ordentliche Leistung mit Luft nach oben. Das nächste Spiel gegen die SGM Crailsheim am Samstag wird bereits zeigen wohin die Reise für uns in diese Saison geht.
Es Spielten: Andre Hacker, Jonathan Lang, Joshua Barthelmäs, Benny Sachse, Mark Varga, Jule Wagner, Tim Deuscher, Fabian Karmann (2), Pascal Koch, Paul Burkholz und Timo Neigert (2)

 

Aktuelle Seite: Home Abteilungen Abteilung Fussball D Junioren Fussball Spielberichte